Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
30 Jahre
Erfahrung
Sicherer
Versand
Kettner Edelmetalle
Menü

Panda-Münzen: So profitieren Sie vom China-Boom

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet ein kleiner, niedlicher Bär zum unangefochtenen Superstar in der Welt der Edelmetall-Anlagemünzen wird? Doch ein Blick auf die große jährlich stattfindende Münzenmesse in Peking macht deutlich, dass ein ganzer Kontinent im Panda-Fieber ist: mit einer spektakulären Lichtshow wird hier jedes Jahr die neueste Ausgabe der Panda Serie gefeiert. Und es entsteht leicht der Eindruck, dass die Münzenmesse eigentlich ein Panda-Festspiel ist: Egal wohin man schaut, überall sind die silbernen und goldenen Pandamünzen aus früheren Tagen zu sehen und an den Ständen, an denen besondere Panda-Medaillen als Erinnerung an die Veranstaltung verkauft werden, bilden sich lange Schlangen. Das gleiche Bild ergibt sich auf US-amerikanischen Münzenmessen: Der Panda in Gold und Silber zählt auch in Amerika zu den beliebtesten Edelmetall-Investments.

Die Geschichte der modernen chinesischen Münzprägung beginnt im Jahr 1979. Nach einer jahrzehntelangen Abstinenz begann die Volksrepublik China, erstmals wieder Gedenkmünzen in Silber und Gold zu prägen. Die erste moderne Silber-Gedenk-Münze aus dem Jahr 1979 anlässlich des Jahres des Kindes ist bis heute wegen des prächtigen Motivs eine der beliebtesten Gedenkmünzen der Welt.

1982: Eine numismatische Sensation wird geboren

Nach dem riesigen Erfolg dieser ersten Sammlermünze legte die China Mint im Jahr 1982 mit einem weiteren Produkt nach, welches eine numismatische Sensation darstellte: Erstmals wurde eine reine Anlage-Münze aus China geprägt. Sie zeigte eine einfach gehaltene Darstellung eines Pandabären. Auffällig an dieser ersten Panda Goldmünze war, dass sie ohne Nennwert geprägt wurde. Nach dem riesigen Erfolg dieser Ausgabe wurde 1983 ein Nennwert ergänzt und der Panda trat einen Siegeszug an, der der Welt der Münzen und Edelmetalle seinesgleichen sucht.

1 Kilogramm Silbermünzen 2017

Bis heute zählen die ersten Ausgaben der China Panda Gold und Silbermünzen zu den seltensten Bullion-Prägungen der Welt, denn sie wurden in geringer Auflage hergestellt und ein Großteil der Münzen befindet sich in Sammlungen in Asien, sodass kaum noch neue Exemplare auf den Markt kommen. Der China Panda in Silber kam erstmals im Jahr 1983 auf den Markt, seit 1989 wird er in höherer Auflage zu Investmentzwecken geprägt. Zwischenzeitlich wurde der Panda aus China auch in Platin und Palladium geprägt, diese Münzen sind allerdings extrem selten und werden zu einem Vielfachen des reinen Edelmetallpreises gehandelt.

Panda-Münzen sind Hightech-Meisterwerke

Die China-Panda-Münzen in Gold, Silber, Platin und Palladium sind bei Sammlern und Anlegern besonders beliebt, nicht zuletzt, weil das Motiv jedes Jahr aufs Neue angepasst wird. So ist diese Münzenserie auch ein Spiegel der Prägekunst, denn bei der Herstellung der Panda-Bullionmünzen wird modernste Technik eingesetzt: Zuletzt ergänzte die China Gold Coin Incorporation ihr Technik-Arsenal um eine innovative Lasertechnologie. Und seit dem Jahr 2019 geben die Chinesen verstärkt jungen Nachwuchstalenten die Möglichkeit, ihre Graveurskunst auf den Münzen auszuprobieren.

Bei Sammlern und Anlegern sind die China Panda Edelmetallmünzen insbesondere deshalb begehrt, weil viele Jahrgänge und Gewichtseinheiten in äußerst geringer Auflage geprägt worden. Denn die tatsächliche Auflage wurde in den vergangenen Jahren der jeweiligen Nachfrage angepasst, sodass insbesondere solche Jahrgänge mit ursprünglich geringer Nachfrage inzwischen im Preis explodieren. Zu den absoluten Raritäten zählen im Silberbereich die Jahrgänge 1999 und 2000 sowie bei den Goldmünzen der Jahrgang 1995. Einzelne Exemplare der China Panda Münzen in Gold und Silber erreichen Sammlerwerte bis zu 10.000 Euro und mehr.

Das Ende der Fahnenstange beim Preis-Boom ist noch lange nicht erreicht

Viele Beobachter erwarten, dass das Ende der Fahnenstange bei der Preisentwicklung der China Panda Münzen noch lange nicht erreicht ist. Denn inzwischen entdecken immer mehr wohlhabende Chinesen dieses faszinierende Sammelgebiet und schicken ihre Ankäufer mit gut ausgestatteten Budget nach Europa, um praktisch alles aufzukaufen, was neu auf den Markt kommen. Dies lässt sich beispielsweise an dem hohen Anteil asiatischer Teilnehmer an Auktionen bei den großen deutschen Auktionshäusern beobachten. Diese Ankäufer haben den Auftrag, die besterhaltenen Stücke eines jeden Jahrgangs für sogenannte „Master Sets“ zusammenzustellen. Diese verschwinden meist für immer im Tresor ihrer wohlhabenden Besitzer.

100 Gramm Goldmünze 2019

Zusätzliche Nachfrage wird insbesondere dadurch generiert, dass die chinesische Regierung in den vergangenen Jahren verstärkt das Investment in Panda-Münzen für die Bevölkerung im eigenen Land erleichtert hat und sogar offensiv Werbung für diese Form der Wertanlage gemacht. Es wurden gleich mehrere Anlageprodukte auf Basis von Panda Münzen bei den wichtigsten schwedischen Geschäftsbanken ins Angebotsportfolio aufgenommen und mit aufwendig gestalteten Werbevideos wird das Investment in Panda-Münzen als Pflicht des treuen volksrepublikanischen Genossen inszeniert. Der Panda ist in der offiziellen Darstellung der Führung in Peking ein Wertspeicher für die ganze Familie, der von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Die Panda-Münzen zählen zu den absoluten Geheimtipps – viele Neuausgaben in Gold und Silber sind bei uns nach kürzester Zeit ausverkauft, denn spezialisierte Sammler und Anleger warten regelrecht darauf, sich die neuesten Produkte sofort zu sichern.

Dominik Kettner (CEO von Kettner Edelmetalle)

Während es inzwischen so gut wie unmöglich ist, auf Münzenbörsen eine unentdeckte Rarität aus der China-Panda-Welt zu finden, ist eine völlig unkomplizierte Möglichkeit, sich eine moderne Panda Rarität zu sichern: Neben den Pandamünzen in Gold und Silber für Anlagezwecke, welche inzwischen in relativ hoher Auflage geprägt werden, stellt die China Gold Coin Incorporation auch einzelne Pandamünzen in Gold und Silber für Sammler in der feinsten Prägequalität „Polierte Platte“ her.

Besonders beliebt sind bei Anlegern die Silber-Pandas mit einem Gewicht von 150 Gramm sowie die XXL-Variante zu einem Kilogramm. Die Produktpalette in Gold ist deutlich breiter und umfasst unter anderem Gold-Pandas zu 50 g, 100 g sowie 150 g. Das absolute Highlight ist die Ein-Kilo-Goldmünze mit dem Panda und einer Auflage von sensationellen 500 Stück. Ein Großteil dieser Sammler-Pandas wird direkt in Asien verkauft, sodass nur einzelne Exemplare den Weg nach Europa finden und hier meist sofort von spezialisierten Investoren vom Markt gefegt werden.

Kostenloser Einsteiger-Ratgeber

Ultimativer Einsteiger-Ratgeber zum Investieren in Edelmetalle - jetzt kostenfrei herunterladen

Ähnliche Artikel

Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.