Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
30 Jahre
Erfahrung
Sicherer
Versand
Kettner Edelmetalle
Menü

Britannia Gold

Alle1/10 oz1 oz1/2 oz

Goldmünzen Britannia – erste Anlagemünze Europas

Die Britannia Goldmünze ist die erste moderne Anlagemünze Europas. Sie wird in der Royal Mint geprägt und zeigt das Design der stehenden Britannia mit einem Dreizack. Die Münze ist weltweit bekannt und bei Anlegern beliebt.

Britannia Anlagemünzen – das Wichtigste in Kürze

  • Seit 1987 in vier Stückelungen erhältlich
  • Britannia wird in Gold, Silber und Platin ausgegeben
  • Seit 2013 ist die Feinheit bei Gold und Silber  999,9/1000
  • Die Feinheit bei der Platin Britannia beläuft sich auf 999,5/1000

Gold Britannia – Namensgebung

Britannia ist das lateinische Wort für Britannien. Es hat sich zur Zeit der römischen Besatzung Großbritanniens etwa 50 v. Chr. etabliert. Mit der Gottheit „Britannia“ ehrten die Römer das Land und seine weibliche Persönlichkeit. Schnell wurde die Symbolfigur, eine kraftvolle Frau in Kriegsrüstung, als Zeichen des Patriotismus in Großbritannien anerkannt. Die Bezeichnung Britannia wird bereits seit vielen Jahrhunderten in diversen Bereichen verwendet:

  • Schiffsbenennungen
  • Unternehmensbezeichnungen
  • Anlagemünzen
  • Gedenkmünzen

Goldmünzen Britannia – Größe und Gewicht

Seit der ersten Ausgabe der Britannia Goldmünzen im Jahr 1987 sind sie in vier Stückelungen erhältlich. Bis in das Jahr 2012 betrug die Feinheit 916,67/1000. Erst in den nachfolgenden Jahren wurde die Münze als „four nine fine“ ausgegeben. Somit hat die Anlagemünze heute 24 Karat.

Feingewicht Feinheit Abmessungen Nennwert Gewicht Jahrgänge
1 Oz 916,7 32,69 x 2,78 mm 100 £     34,050 g 1987 – 1989
1/2 Oz 916,7 27 x 2,08 mm 50 £ 17,025 g 1987 – 1989
1/4 Oz  916,7 22 x 1,63 mm    25 £ 8,513 g 1987 – 1989
1/10 Oz 916,7 16,5 x 1,17 mm 10 £ 3,412 g 1987 – 1989

Bis in das Jahr 1989 wurde für die Legierung Kupfer verwendet, mit einem Anteil von einem Zwölftel. Anschließend wird die Kupferlegierung durch eine Legierung aus Silber und Kupfer zu gleichen Teilen ersetzt. Daher haben die Münzen im Vergleich zu den früheren Jahrgängen einen leicht gelblichen Farbton. Die Münzen seit 2012 sind außerdem etwas größer und flacher geprägt.

Britannia in Gold, Silber und Platin

Die Britannia wird nicht nur in Gold, sondern auch in Silber und Platin ausgegeben. Damit wird der wachsende Erfolg der Anlagemünze der Royal Mint bestätigt. Lange Zeit war die Nachfrage nach der Britannia-Anlagemünze sehr gering. Die Prägestätte hat trotz einer langen Historie wenige Erfolge in Sachen Anlagemünzen zu verzeichnen. Dabei wird die Sovereign Münze dort bereits seit dem 15. Jahrhundert geprägt. Die aktuelle Ausführung der Sovereign wurde im Jahr 1817 erstmalig ausgegeben.

Die Royal Mint konnte sich in den letzten Jahrzehnten durch Bullion-Serien in der Welt der Prägestätten einen Namen machen. Dazu gehören etwa die Lunar-Serie und Queen‘s Beasts. Seit diese Serien globale Erfolge feiern, ist auch die Nachfrage für die Britannia Münzen gestiegen. Dennoch liegt der weltweite Anteil unter den Bullion-Münzen bei gerade einmal 1 %.

Britannia Goldmünzen – Motiv, Entwurf und Designer 

Der Avers, also die Vorderseite bzw. Motivseite der Münze zeigt ein Abbild der Britannia. Diese hält einen Dreizack, ein Schild und trägt einen Helm. Auf der Motivseite ist auch das Feingewicht eingeprägt. Außerdem sind die Schriftzüge „Britannie“ und „Nathan“ zu sehen. Für Prägungen in polierter Platte seit 2001 lautet der Schriftzug „P. Nathan“.

Von der Erstausgabe bis in das Jahr 1996 blieb das Britannia Motiv unverändert. Das zehnjährige Jubiläum wurde von der Prägeanstalt zum Anlass genommen, den originalen Münzentwurf von Philip Nathan zu nutzen. Im Zeitraum von 2001 bis 2007 wurden mehrere Sonderentwürfe in den ungeraden Jahrgängen veröffentlicht. In den geraden Jahrgängen wurde weiterhin das originale Motiv nach Philip Nathan geprägt. Nach 2007 wird das Motiv der Vorderseite ohne festen Rhythmus gewechselt.

Der Revers, die Rückseite bzw. die Wertseite der Münze zeigen den Nennwert der jeweiligen Prägung und das Porträt von Queen Elisabeth II. Darunter steht geschrieben „Elizabeth II Dei Gratia Regina F D“.

Funfact: Die Porträts der englischen Königin auf Münzen und Geldscheinen werden im Laufe der Zeit dem Alter der Königin angepasst und entsprechend überarbeitet. Die letzte Anpassung wurde 2016 vorgenommen. Das Schulterbild der Königin, welches von 1987 – 1997 auf der Britannia zu sehen war, wurde durch den jüdischen Bildhauer Raphael David Maklouf gezeichnet. Das von 1998 bis 2015 verwendete Schulterbild entwarf der britischen Künstler Ian Rank-Broadley (Signatur I.R.B.). Das seit 2016 genutzte Porträt hat die britische Künstlerin Judy Clark entworfen.

Übersicht der Motive der Britannia Goldmünzen

  • 1987 bis 1996: Sitzende Britannia nach P. Nathan
  • 1997: Britannia im Pferde-Streitwagen „Britannia in Biga“ nach P. Nathan
  • 1998 bis 2000: Originaler Entwurf nach Philip Nathan
  • 2001: Britannia mit Löwe nach Art von „Una & The Lion“P. Nathan
  • 2003: Britannia mit Helm und mosaikförmigen Wellen nach P. Nathan
  • 2005: Sitzende Britannia nach P. Nathan
  • 2007: Britannia mit Schild und Löwe nach Christopher Le Brun
  • 2008: Stehende Britannia mit Helm, Schild und Dreizack nach John Bergdahl
  • 2009: Britannia im Pferde-Streitwagen „Britannia in Biga“ nach P. Nathan
  • 2010: Büste der Britannia mit korinthischem Helm nach Right/Suzie Zamit
  • 2011: Sitzende Britannia mit Rüstung/Dreizack vor der Flagge nach David Mach
  • 2012 – 2013: Stehende Britannia mit Helm, Schild, Olivenzweig und Dreizack nach P. Nathan
  • 2014: Sitzende Britannia nach P. Nathan
  • 2015 – 2016: Stehende Britannia mit Helm, Schild, Olivenzweig und Dreizack – Münz-Hintergrund aufgerauht nach P.Nathan
  • 2017 – 2020: Stehende Britannia mit Helm, Schild, Olivenzweig und Dreizack – Münz-Hintergrund ist radial-gewellter Sonnenschein mach P.Nathan
  • 2021: Stehende Britannia mit Helm, Schild, Union Jack und Dreizack

Im Jahr 2021 wurden für alle Britannia Münzen folgende Sicherheitsmerkmale zugefügt:

  • gewellter Münz-Hintergrund
  • Bild links unterhalb der Britannia
  • „DECUS ET TUTAMEN“

Die Anlagemünzen im Stempelglanz wurden von Anfang an in einer Auflage von rund 150.000 Stück pro Jahr geprägt. Im Jahr 1987 wurde ebenfalls eine geringere Auflage in Proof Qualität ausgegeben. Die Signatur der Künstler wird auf den Stempelglanz-Münzen in anderer Form angegeben als auf den Proof-Münzen.

Gold Britannia Proof Collection

Die Proof-Münzen werden unter anderem in Sets ausgegeben, die drei bzw. vier Münzen umfassen. Die 1-Unze und 1/2-Unze Münzen in Proof-Qualität sind nahezu ausschließlich als Teil der „Proof Collection“ Sets erhältlich. Einzelstücke werden auch außerhalb der Sets angeboten, allerdings sehr selten. Die Münzen in 1/4-Unze und 1/10-Unze sind häufiger einzeln erhältlich. Das Set mit den vier Münzen umfasst alle Stückelungen. Die Proof Collection mit den drei Münzen umfasst die 1/2-Oz-, 1/4-Oz- und die 1/10-Oz-Ausgabe.

Sonderausgabe 1/40 Oz

Um das 30-jährige Jubiläum der Britannia zu würdigen, hat sich die Royal Mint im Jahr 2017 etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie gab eine 1/40-Oz-Münze in Proof-Prägung aus. Diese Stückelung hatte ein Gewicht von 0,777 g und eine sehr geringe Auflage von 1,500 Münzen.

Gold Britannia Oriental Border

Im Jahr 2018 wurde erstmalig die Britannia Oriental Border ausgegeben. Diese Sonderausgabe zeigt einen orientalischen Ornament-Rahmen, der die ansonsten dort vorhandene Schrift ersetzt. Die Beschriftung ist rechts und links neben dem Dreizack zu sehen. Es wurde lediglich 5000 Stück dieser Sonderprägung ausgegeben.

Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.