Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
30 Jahre
Erfahrung
Sicherer
Versand
Kettner Edelmetalle
Menü

Gold Tafelbarren

Alle5 g10 g1 g+

Inhalt

Gold Tafelbarren – Alternative zum klassischen Goldbarren
Was ist ein Gold Tafelbarren?
Haben Tafelbarren eine Prägung?
Welche Arten von Gold Tafelbarren gibt es?
Seit wann gibt es Tafelbarren aus Gold?
Welchen Feingehalt haben Gold Tafelbarren?
Welche Form haben die Tafelbarren aus Gold?
Welches Design haben die Gold Tafelbarren?
Was sind Heraeus MultiCards?
Warum Gold Tafelbarren kaufen?
Für wen sind Tafelbarren gut geeignet?
FAQ
Was sind Gold Tafelbarren?
Warum Tafelbarren?
Kann man Gold knicken?

 

Gold Tafelbarren – Alternative zum klassischen Goldbarren

Gold ist in vielen Formen erhältlich. Sie erhalten Münzen, Schmuck und natürlich die klassischen Goldbarren. Eine Alternative dazu sind die Gold Tafelbarren. Diese sind seit 2011 erhältlich und werden aktuell in diversen Ausführungen angeboten.

Was ist ein Gold Tafelbarren?

Bei den Tafelbarren aus Gold handelt es sich um einen Verbund aus 1-g-Feingoldbarren. Sie verdanken ihren Namen dem Aufbau des Verbunds, der an eine Tafel Schokolade erinnert. Die einzelnen Stücke lassen sich voneinander abtrennen. Dafür ist ein Steg in die Barren eingearbeitet, der es ermöglicht, die kleinen Goldtäfelchen ohne Materialverlust abzuknicken.

Die Gold-Tafelbarren sind auch unter den Namen CombiBar, Combibarren und Goldtafel bekannt.

Haben Tafelbarren eine Prägung?

Jeder einzelne Barren weist eine vollständige Prägung auf. Dabei sind das Barrengewicht, die Edelmetallart, der Feingehalt und das Logo des Herstellers aufgeprägt. Die 50 g CombiBars aus dem Hause Valcambi zeigen eine Glanzprägung. Die 100 g Tafelbarren von Heimerle + Meule werden mattgewalzt und anschließend punziert. Sie werden daher häufig im Rahmen von Rückverkäufen als Schmelzware eingeschätzt. Das sehr hochwertige Prägebild der einzelnen Barren der 50 g CombiBars erlaubt einen einfachen Wiederverkauf der Goldplättchen.

Begriffserklärungen

Punzierung: Bei einer Punzierung handelt es sich um eine Prägung in Metall oder auch Leder.

Schmelzware: Münzen und Barren werden für den Verkauf nach ihrem Zustand begutachtet. Ist dieser nicht ausreichend gut, wird das Metall als Schmelzware kategorisiert. Dadurch sinkt der Abverkaufspreis.

Welche Arten von Gold Tafelbarren gibt es?

Die kleinen Tafelbarren werden in diversen Einheiten hergestellt. Dabei wiegen die einzelnen Tafelbarren 1 g oder 0,5 g. Die zusammenhängenden Goldtäfelchen werden als Combibarren bezeichnet. Unter anderem sind diese Gold Tafelbarren erhältlich:

  • Gold Tafelbarren mit 5 x 1g Gold
  • Gold Tafelbarren mit 10 x 1g Gold
  • Gold Tafelbarren mit 20 x 1g Gold
  • Gold Tafelbarren mit 50 x 0,5g Gold
  • Gold Tafelbarren mit 50 x 1g Gold
  • Gold Tafelbarren mit 100 x 1g Gold

Seit wann gibt es Tafelbarren aus Gold?

Die kleinen Goldtafeln werden seit dem Jahr 2011 vertrieben. Damals sind sie aus einer Zusammenarbeit der deutschen Scheideanstalt ESG Edelmetall-Service und der Schweizer Goldraffinerie Valcambi SA entstanden. Bis heute werden die Gold Tafelbarren von nur zwei Herstellern angeboten: ESG/ Valcambi SA sowie Heimerle + Meule.

Valcambi stellt die 50 g Tafelbarren her und der Vertrieb der Barren, die auch als CombiBar benannt sind, erfolgt sowohl über Valcambi SA als auch über Heimerle + Meule. Die 100 g Goldtafelbarren werden durch die Pforzheimer Firma Heimerle + Meule hergestellt und vertrieben.

Die Goldprodukte werden in deutschsprachigem Raum und auf dem internationalen Markt angeboten.

Welchen Feingehalt haben Gold Tafelbarren?

Alle Tafelbarren haben einen Feingehaltsgrad von 999,9. Damit haben sie den höchsten für Goldbarren üblichen Feingehalt, da ein Goldgehalt zu 100 % nicht umsetzbar ist. Die restlichen 0,01 Prozent bestehen aus anderen Metallen, die sich nicht bereinigen lassen.

Welche Form haben die Tafelbarren aus Gold?

Die Goldplättchen haben die klassische Rechteckform von Goldbarren. Ein 100 g CombiBar mit 100 1 g Tafeln im Verbund ist im DIN-A7-Format vorhanden und misst 74 x  105 mm. Die 50 g Tafelbarren messen 52,0 x 74,0 mm.

Welches Design haben die Gold Tafelbarren?

Die Valcambi CombiCard mit 50 g hat für jeden Einzelbarren eine identische Gestaltung. Neben dem Valcambi Logo ist auf der Vorderseite des Barrens die Information »1 g Fine Gold 999,9« eingeprägt. Zusätzlich ist die LBMA-Zertifizierung (London Bullion Market Association) des Herstellers aufgeprägt. Die Rückseite ist mit einem durchgehenden Motiv versehen. Hier sind das Hersteller-Logo und die Seriennummer des Barrens zu sehen. Zusätzlich werden Angaben zum Gesamtgewicht und dem Feingehalt gemacht. Auch das Prägelogo ist erneut in die Gestaltung integriert.

Was sind Heraeus MultiCards?

Eine beliebte Alternative zu den klassischen Tafelbarren sind die MultiCards vom Hersteller Heraeus. Hier erhält man 10 x 1 g Barren, die nicht im Verbund sind. Die einzelnen Barren sind quadratisch in der Form und mit der klassischen Prägung versehen. Wobei es eine Logoseite gibt.

Warum Gold Tafelbarren kaufen?

Mit Goldtafelbarren ist es möglich, flexibel in hochwertige Edelmetalle zu investieren. Wer einen klassischen 50 g Barren erwirbt, ist dran gebunden, diesen im Ganzen abzuverkaufen. Auch wenn ein Zuschnitt theoretisch möglich wäre, kommt es dabei immer zum Material- und somit zum Wertverlust.

Dank der Sollbruchstellen in Tafelbarren haben Anleger die Wahl, das Gold komplett oder in kleinen Einheiten zu verkaufen. Darüber hinaus lassen sich die Tafelbarren einfach lagern. Sie werden in Kunststoffkapseln geliefert, die sich einfach in Tresoren stapeln lassen.

Im Vergleich zum Einzelkauf der 1 g Barren fallen für einen CombiBar weniger Kosten an. Was also auch einen finanziellen Vorteil bietet.

Achtung: Für eine klassischen 100 g Goldbarren ist der Preis geringer als für einen 100 g Tafelbarren.

Für wen sind Tafelbarren gut geeignet?

Wenn Sie auf der Suche nach einer größeren Stückzahl von kleinen Goldbarren sind, ist der Tafelbarren die passende Wahl für Sie. Ergänzen Sie Ihre Goldreserven mit diesen flexiblen Anlageoptionen, um bei Bedarf kleine Mengen verkaufen zu können.

FAQ

Was sind Gold Tafelbarren?

Tafelbarren bestehen aus bis zu 100 x 1 g Goldbarren im Verbund. Die einzelnen 1 g Barren lassen sich über eine Sollbruchstelle ohne Materialverlust abtrennen.

Warum Tafelbarren?

Tafelbarren bieten eine flexible Goldanlage, wobei die einzelnen Barren bei Bedarf separat verkauft werden können.

Kann man Gold knicken?

Die Tafelbarren sind mit einem Steg gestanzt, der das Abbrechen der einzelnen Goldtäfelchen erlaubt. Das Gold selber ist mit einem Feingehalt von 999,9 sehr weich und kann leicht zerkratzt oder eingedrückt werden.

 

Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.