Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
30 Jahre
Erfahrung
Sicherer
Versand
Kettner Edelmetalle
Menü

Wissen für Sammler – der Grizzlybär

Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über den Grizzlybären und lernen Sie verschiedene Münzen mit dem Bären kennen,

“Wenn du ein Bär sein willst, sei ein Grizzly” – indischer Freiheitskämpfer Mahatma Gandhi

Der einzigartige Grizzly gehört zur Familie der Braunbären und hat seinen Ursprung  in Nordamerika. Sein ungewöhnlicher Name, „Grizzly“, geht auf das engl. Wort für „Gräulichkeit“ zurück, was soviel wie die Fellfarbe des Bären bezeichnet. Diese variiert jedoch nach dem Verbreitungsgebiet des Bären, und somit kann ihr Fell auch die Farben von Rotblond, Dunkelbraun und Gelbbraun bis fast Schwarz annehmen. Doch die besondere Gemeinsamkeit der Bären sind die Enden der Fellhaare, welche oftmals grau auslaufen, was den ungewöhnlichen Namen erklärt. 

Manche Grizzlybären haben außerdem einen hellen Fleck auf der Brust, der sich bis zu den Schultern sehen lässt. Die Größe der Bären variiert ebenso: Das besondere dabei ist, dass von Norden nach Süden die Bären immer kleiner werden. Im Süden können sie ein Gewicht von bis zu 80-200 kg erreichen, wohingegen sie im Norden etwa 680 kg schwer werden. Auch sind die Männchen immer deutlich größer als die Weibchen. Auch die Größe ist sehr ungewöhnlich, 1,5-2,5 m lang kann ein Grizzlybär werden.

Als kräftiges Raubtier, das unter anderem in Nordamerika beheimatet ist, ist es nicht überraschend, dass der Grizzlybär in die Münzserie „World’s Wildlife Grizzlybär“ aufgenommen wurde. Die Münzserie ist in Gold und Silber erhältlich.

Der kräftige Grizzlybär – Jetzt in der Black Edition

Momentan haben wir eine ganz exklusive Ausgabe des Zoo Grizzlys in unserem Sortiment. Und zwar die sogenannte „Black Edition“ und Teilvergoldung. Es ist ein hervorragendes Farbspiel zwischen dem dunklen Rand und dem gelb-roten Hintergrund. Eine perfekte Kombination aus Vergoldung und Kolorierung. Die 1 Unze schwere Silbermünze wurde von dem Germania Mint hergestellt, aber von einem fremden Unternehmen mit Platin veredelt. Aus diesem Grund ist der Hintergrund schwarz, wie die Nacht und der silberne Grizzly leuchtet atemberaubend. Die Silbermünze ist sehr streng limitiert. Nur 100 Stück sind weltweit erhältlich.

Wird geladen

Lebensraum und Lebensweise

In den früheren Zeiten waren Grizzlybären vor allem in Nord- und Mittelamerika sehr häufig verbreitet. Ursprünglich kamen sie aus dem eurasischen Gebiet über die trockene Beringstraße nach Amerika und verbreiteten sich von dort aus. Es gibt wichtige Anzeichen dafür, dass sie sich bis auf die Halbinsel Labrador, in Kentucky und Ohio verbreitet haben, da viele Knochen der Tiere dort gefunden wurden.

Heutzutage sind die Bären vor allem in Alaska, im nordwestlichen Kanada, und in mehreren Nationalparks der USA vertreten, wie zum Beispiel dem Yellowstone National Park. Auf etwa 50.000 Tiere wird die Gesamtpopulation geschätzt. Der Grizzly gehört somit nicht mehr zu den bedrohten Tierarten; ein bedeutsames Ereignis in dem Zusammenhang war die Bestandszunahme im Yellowstone National Park.

Normalerweise sind die Grizzlybären Einzelgänger und gleichzeitig tag- und nachtaktiv. Sie halten sich eher in dichten Gebüschen der Wälder auf, wo es nur wenige Menschen gibt, sie scheuen sich nicht auf offene Almen hinaus. Während der Dämmerung und den kühlen Tageszeiten sind die Grizzlys am aktivsten. Mit der Laichzeit der Lachse verbunden sammeln sich viele Grizzlys an solchen Orten zusammen.

Die Bären halten nur eine Winterruhe und keinen tiefen Winterschlaf. Sie fressen sich davor genügend Speck an, da es in der Winterzeit ein niedrigeres Nahrungsangebot gibt.

Produkte werden geladen

Ernährung

Grizzly sind Allesfresser, das heißt, sie fressen Fleisch und Pflanzen. Die Tiere stehen auf Kräuter, Gräser, Wurzeln, Blüten, zarte Triebe, Pilze, Nüsse und Knollen. Das ist ein reichlich vielfältiges Angebot, genauso wie unsere exklusiven Grizzly-Münzen in der 100 x 1 Unze Auflage

Neben Beeren steht auch Fleisch auf ihrem Speiseplan, wie zum Beispiel Grillen, Insekten, Falter und Heuschrecken. Auch kleinere Tiere fressen sie, zum Beispiel Vögel, deren Eier, Wühlmäuse, Ratten oder Lemminge. Doch wieso sind die Grizzlybären so groß? Auch so großen Tieren wie Rentieren, Elchen, Bisons, Gabelböcken, Hirschen, oder Wapitis, wie auch Rindern und Schafen sind die Bären keinesfalls abgeneigt. Die im Norden der Pazifikküste stattfindende Laichwanderung der Lachse sorgt außerdem für eine essenzielle Versorgung mit Eiweiß, was ein ausschlaggebender Grund dafür sein kann, dass die Tiere im Norden größer als die im Süden sind.

Bei der Definition des Speiseplans ist es keinesfalls verwunderlich, dass Grizzlys auch mal den einen oder anderen Menschen angreifen…

Menschen und Grizzlybären 

Im Gegensatz zu den Native Americans, die den Grizzlybären als Totemtier in vielen Stämmen verehrten, wurde der Bär nach Ankunft der weißen Siedler als Gefahr und Bedrohung angesehen. Da die Siedler auf der Jagd nach Tieren waren, sorgte das für einen extremen Rückgang des Bestandes.

Die im Yellowstone Nationalpark lebenden Grizzlys treffen dort auch immer wieder auf einige Menschen an, die dort wandern und somit auch essen und lagern. Die Bären haben sich leider an die Menschen und ihre Nahrung gewöhnt: Seit dem Jahr 1970 fressen sie Grillabfälle und Süßwaren der Menschen und stoßen so auch ab und an mal mit ihnen zusammen.

Doch leider bleibt dieses Zusammentreffen nicht oft harmlos, sondern es  gab schon viele Tote, so zum Beispiel im Jahr 2003, als ein Kalifornier mit seiner Freundin in den Wäldern Alaskas unterwegs war, um mit den Bären zu leben. Das Paar fiel einem Bärenangriff zum Opfer. Erst letztes Jahr wurde eine naturverbundene Mutter mit ihrem Baby von den Bären getötet, da sie sich entschied, mit ihrem Partner und dem Kind in den Wald zu ziehen. Da zeigt sich immer wieder, wie tragisch ein Waldspaziergang für Menschen sein kann. Die großen Bären sind nämlich keineswegs schwer: Bis zu 60 km/h können Grizzlys erreichen und sind außerdem gute Kletterer.

Nun haben Sie die faszinierende Welt der Grizzlys kennengelernt  und können sehr gerne mehr über unser exklusives Sortiment mit dem Motiv des Grizzlybären erfahren. Besuchen Sie uns dafür hier!

Gerne können Sie auch einen Blick auf unseren Youtube-Kanal werfen, um dort die atemberaubende Münze der Grizzlybären näher kennenzulernen. 

Produkte werden geladen
Kostenloser Einsteiger-Ratgeber

Ultimativer Einsteiger-Ratgeber zum Investieren in Edelmetalle - jetzt kostenfrei herunterladen

Ähnliche Artikel

Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.