Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
Sicherer
Versand
Keine
Meldepflicht
Kettner Edelmetalle
Menü

Künstliche Intelligenz – Berufe in Gefahr

Wird geladen

Künstliche Intelligenz – Die Gefahr der Zukunft

Zukünftig wird die künstliche Intelligenz mit Sicherheit einige Arbeitsplätze oder Bereiche ersetzen. Dies hängt von der Art des Berufs und von der Entwicklung der Technologie ab. In vielen Fällen kann eine KI Routineaufgaben automatisieren, was Firmen sicherlich einsetzen werden, um Kosten zu sparen. Es ist wichtig, sich bewusst mit den Auswirkungen von der KI auf die Arbeitswelt auseinanderzusetzen.

Ratgeber – Berufswahl

Lesen Sie gerne unseren Ratgeber zur Berufswahl in Zeiten von KI

ChatGPT – Gefahr oder Segen?

Im Jahr 2023 werden Inflation, Krieg und der Niedergang der Mittelschicht die größten Herausforderungen für uns sein. Eine weitere große Bedrohung, die bisher unbemerkt geblieben ist, ist der Aufstieg der künstlichen Intelligenz “ChatGPT”.

Was ist ChatGPT?

Das zur Zeit am meisten diskutierte Thema ist AI, auch Künstliche Intelligenz genannt. Sicherlich haben Sie von der neuen, großen Technologie der Welt bereits gehört, die momentan eine enorme Hype-Welle erlebt. ChatGPT ist ein von OpenAI entwickeltes Sprachmodell, das menschenähnlichen Text generieren soll. Es basiert auf der GPT-Architektur (Generative Pretrained Transformer) und wurde auf einem umfangreichen Korpus verschiedener Internettexte trainiert, so dass es eine breite Palette von Antworten generieren und verschiedene Aufgaben der natürlichen Sprachverarbeitung durchführen kann. Mit ihrer Fähigkeit, menschenähnlichen Text zu generieren, hat sie das Potenzial, in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt zu werden, von Chatbots für den Kundenservice und virtuellen Assistenten bis hin zu kreativen Schreibwerkzeugen und mehr. Ganz gleich, ob Sie mühsame Aufgaben automatisieren oder einfach nur eine interessante Konversation führen möchten, ChatGPT ist ein Tool, mit dem Sie mehr aus Sprache machen können.

“ChatGPT ist erschreckend gut. Wir sind nicht weit von gefährlich mächtiger KI entfernt.”

Elon Musk, Mit-Gründer von Open AI (Chat GPT), Investor und Berater

Eine große Beliebtheit erlangt das leicht zugängliche Tool ChatGPT aufgrund seiner hohen Benutzerfreundlichkeit und der Anzahl von viralen Anwendungsfällen. Ist das neue KI Tool ChatGPT ein “neues Zeitalter” und eine technologische Revolution oder verbirgt sich hinter dem Schein auch eine große Gefahr, die aufgedeckt werden muss?

Lassen Sie uns einen tieferen Einblick in die Materie gewinnen und erstmal die vermeintlichen Vorteile von ChatGPT für unsere Gesellschaft auflisten.

  1. Menschenähnliche Texterzeugung: ChatGPT kann Textinhalte generieren, der dem von Menschen geschriebenen Text sehr ähnelt und eignet sich daher hervorragend für eine Vielzahl von Anwendungen, die eine Ausgabe in natürlicher Sprache erfordern.
  1. Vielseitigkeit: Das Modell wurde an einem umfangreichen Textkorpus trainiert, sodass es Texte zu einer großen Bandbreite von Themen generieren und verstehen kann.
  1. Zeitsparend: Die KI ChatGPT kann Aufgaben automatisieren, die sonst manuell erledigt werden müssten, z. B. die Beantwortung häufig gestellter Fragen oder die Erstellung von Texten für kreative Projekte.
  1. Kontext-Bewusstsein: Das KI-Modell ist in der Lage, den Kontext zu verstehen und relevante Antworten zu generieren, wodurch es sich für den Einsatz in Konversationsanwendungen eignet.
  1. Verbesserte Genauigkeit: Dank seiner fortschrittlichen KI-Algorithmen ist ChatGPT in der Lage, Texte mit einem hohen Maß an Genauigkeit zu verfassen, was es zu einem zuverlässigen Werkzeug für sprachbasierte Aufgaben macht.
  1. Kostengünstig: ChatGPT ist eine kosteneffektive Lösung für Einzelpersonen und Unternehemn, die sprachbasierte Aufgaben automatisieren möchten, um den Bedarf an manueller Arbeit zu reduzieren.

Insgesamt bietet ChatGPT ein leistungsfähiges und vielseitiges Werkzeug für die Verarbeitung natürlicher Sprache, was es zu einer attraktiven Lösung für eine breite Palette von Anwendungen und Anwendungsfällen macht und dementsprechend eine enorme Beliebtheit weltweit genießt.

Welche Gefahren und Risiken verbergen sich bei der Verwendung von ChatGPT?

  1. Vorurteile und Diskriminierung: Wie jedes KI-System hat auch ChatGPT das Potenzial, bestehende Vorurteile und Diskriminierung in den Daten, auf denen es trainiert wurde, aufrechtzuerhalten und zu verstärken.
  1. Verlust von Arbeitsplätzen: Der Einsatz von ChatGPT und anderen KI-Technologien kann zur Verdrängung von Arbeitsplätzen führen, insbesondere in Branchen, die auf manuelle Arbeit oder sich wiederholende Aufgaben angewiesen sind, die automatisiert werden können. Dies ist eine häufige Sorge im Zusammenhang mit dem zunehmenden Einsatz von Automatisierung und KI in der Arbeitswelt.
  1. Fehlinformationen: Das Modell kann falsche oder irreführende Informationen generieren, die schwerwiegende Folgen haben können, wenn sich Entscheidungsträger darauf verlassen oder die Öffentlichkeit informiert wird.
  1. Mangelnde Kontrolle über das Ergebnis: ChatGPT ist ein hochentwickeltes KI-System, das auf der Grundlage seiner Trainingsdaten Texte generiert, die möglicherweise nicht immer mit den Erwartungen der Nutzer oder den gewünschten Kundenbedürfnissen übereinstimmen.
  1. Abhängigkeit von der Datenqualität: Die Qualität der von ChatGPT erzeugten Ausgabe hängt von der Qualität der Daten ab, mit denen es trainiert wurde. Wenn die Trainingsdaten unvollständig sind oder Fehler enthalten, können die Ergebnisse des Modells unzuverlässig sein.
  1. Bedenken bezüglich des Datenschutzes: Die Verwendung großer Sprachmodelle wie ChatGPT wirft Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes auf, da sie große Mengen personenbezogener Daten verarbeiten und somit möglicherweise sensible Informationen preisgeben.

Die künstliche Intelligenz ist nun für die breite Masse zugänglich, und es wird geschätzt, dass 80 % der Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt werden. Programme wie ChatGPT analysieren Texte und erstellen Modelle der Welt auf der Grundlage der menschlichen Sprache. Diese Programme können u. a. eigenständige Texte, Fotos, Kunst und Grafiken erstellen. ChatGPT ist sogar in der Lage, ein Buch mit 60.000 Wörtern in 30 Minuten zu schreiben. Und das Beste daran? Es ist alles kostenlos.

Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass KI wie ChatGPT menschliche Arbeitskräfte ersetzen und zu Arbeitsplatzverlusten führen kann. Dies ist nur eine der realen Gefahren, die von KI ausgehen, und es ist wichtig, sich dieser Risiken bewusst zu sein und sich vor ihren Auswirkungen zu schützen. Der Journalist und Buchautor Ernst Wolff hält KI für extrem gefährlich und hat kürzlich in einem Interview seine Gedanken zu diesem Thema geäußert.

Wenn Sie mehr über die Gefahren der KI wissen wollen und darüber, wie Sie sich im Jahr 2023 schützen können, melden Sie sich jetzt für unser exklusives Webinar “Schicksalsjahr 2023” an und profitieren Sie in diesem Webinar von unserem Expertenfachwissen.

Es ist wichtig, diese Risiken sorgfältig abzuwägen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um sie bei der Verwendung von ChatGPT zu mindern. Dazu gehören die Verwendung des Modells in einer kontrollierten Umgebung, die Überwachung der Genauigkeit der Ergebnisse und die Ergreifung von Maßnahmen zur Verringerung des Risikos von Verzerrungen oder Fehlinformationen.

Dieser Text ist eine kritische Untersuchung der Auswirkungen von künstlicher Intelligenz, insbesondere ChatGPT, auf die Beschäftigung. Der Autor argumentiert, dass der Verlust von Arbeitsplätzen aufgrund von KI eine reale Bedrohung ist und stellt Fragen zu den Informationen, auf die ChatGPT zugreift, und zu seinen möglichen Vorurteilen. Der Autor zitiert Prognosen des Weltwirtschaftsforums, wonach KI bis 2030 80 % der bestehenden Arbeitsplätze ersetzen wird, darunter Journalisten, Fotografen, Grafikdesigner, Kellner, Zusteller, Lkw-Fahrer, Militärpersonal, Büroangestellte sowie medizinisches und Pflegepersonal. Der Text wirft auch ethische Fragen in Bezug auf KI auf, die wichtige Entscheidungen im Gesundheitswesen trifft, und weist darauf hin, dass ein potenzieller Verlust an Menschlichkeit droht, wenn man sich bei solchen Aufgaben auf KI verlässt. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass KI zwar Vorteile haben mag, aber auch negative Folgen für die Beschäftigung hat und ethische Bedenken aufwirft.

Es geht hier um die Thematik der Kontrolle im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz (KI). Es wird hervorgehoben, dass KI erstaunliche Möglichkeiten bietet, aber es besteht auch das Risiko, dass sie missbraucht wird. Elon Musk wird zitiert, dass die Person, die die beste KI entwickelt, die Kontrolle über die Welt erlangen wird. Die Entwicklung von KI kann nicht gestoppt werden, aber wir haben die Verantwortung, sicherzustellen, dass sie verantwortungsvoll eingesetzt wird.

Ratgeber - Berufswahl

Stellen Sie sich auf die Zukunft ein! In Zeiten von KI und Automatisierung ist es wichtiger denn je, die richtige Berufswahl zu treffen. Wie Sie Ihre berufliche Zukunft sichern und sich erfolgreich in einer Welt voller Technologie positionieren können, verrät dieser Ratgeber.
Produkte werden geladen

Ähnliche Artikel

Magazin
29.03.2022
6 Min.

Auswandern - Wann, Wohin, Warum?

Auswandern und einen Neuanfang wagen. Klingt zu schön um wahr zu sein? Ein Neustart ist durchaus gut realisierbar. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe um sein Heimatland zu verlassen um zu neuen U…
Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.

Durch Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abschicken“ geben Sie die folgende Einwilligungserklärung ab: „Ich bin damit einverstanden, per E-Mail über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert zu werden und willige daher in die Verarbeitung meiner E-Mail-Adresse zum Zwecke der Zusendung des Newsletters ein. Diese Einwilligung kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt im Falle des Widerrufs unberührt.“