Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
30 Jahre
Erfahrung
Sicherer
Versand
Kettner Edelmetalle
Menü

Grünes Gold – Fairtrade – Siegel und Herkunft erklärt

Immer mehr Menschen achten darauf, woher ihre Produkte kommen und unter welchen Bedingungen diese hergestellt wurden. Vielen ist es wichtig, dass die Natur geschont und so wenig wie möglich belastet wird. Und natürlich auch, dass alle Menschen, die an der Herstellung oder anderweitigen Prozessen beteiligt sind, fair und mit Respekt und Würde behandelt werden. „Fairtrade“ ist ein Begriff, den wahrscheinlich jeder schon einmal gehört hat.

Doch wussten Sie schon, dass dieser Begriff nicht nur in den Bereichen Kleidung und Lebensmittel verwendet wird, sondern auch im Edelmetallhandel? In diesem Beitrag möchten wir diesen Begriff einmal genauer erläutern.

Was bedeutet Fairtrade eigentlich genau?

Fangen wir zuerst einmal mit dem Begriff „Fairtrade“ an. Was ist nun eigentlich genau damit gemeint?

Mit einem Fairtrade-Produkt haben Sie die Gewissheit, dass gewisse Standards eingehalten wurden, was den Arbeits- und Umweltschutz betrifft. Es wird sichergestellt, dass alle Arbeiter fair bezahlt werden und gute Arbeitsbedingungen herrschen. Die Gesundheit und die Sicherheit der Arbeiter wird durch die Goldgewinnung nicht gefährdet. Es gibt zudem einen Mindestpreis und obendrauf auch noch eine Fairtrade-Prämie sowie weitere Vergünstigungen für die Arbeiter. Kinderarbeit ist selbstverständlich nicht gestattet.

Es wird von der Zertifizierungsgesellschaft FLOCERT geprüft, ob die Händler und Hersteller die Vorschriften befolgen. Die Gesellschaft kontrolliert auch, ob jeder Betroffene den Mindestpreis und die Prämie erhält.

Produkte werden geladen

Das Grüne Gold von Valcambi

„Grünes Gold“ ist ein Begriff, den der Schweizer Hersteller Valcambi für bestimmte Goldprodukte verwendet. Diese sind mit einem Green Gold Siegel gekennzeichnet. Die Kennzeichnung weist darauf hin, dass die Herkunft des Goldes, das für die Herstellung dieses Barrens verwendet wurde, sorgfältig dokumentiert wurde und von dem Anlieger zurückverfolgt werden kann. Die Goldminen, aus denen das Gold stammt, entsprechen einem hohen Standard. Es wird auf den Umweltschutz geachtet und auf die Sicherheit und die Gesundheit der Arbeitskräfte. Die gesamte Lieferkette sowie die Bearbeitungsprozesse unterliegen strengen Kontrollen.

Das Grüne Gold von Valcambi ist als Ein-Kilogramm-Barren (Feinheit: 999,9), Standardbarren (Feinheit 999,9), Goldkörnern, geprägten Barren sowie als Münzen erhältlich. Achten Sie einfach auf die Kennzeichnung.

Produkte werden geladen

Die Auropelli Goldbarrenserie

Die Auropelli Goldbarrenserie ist ein Projekt von Valcambi und des deutschen Edelmetallhandels – und Recyclingbetriebs ESG. Die Auropelli Goldbarren sind mit einer Variante des Kokopellis geprägt. Ein Kokopelli ist ein spirituelles Symbol, das früher von Indianern verwendet wurde und einem Menschen ähnelt. Er wird in der Regel Flöte spielend dargestellt, doch diese Variante zeigt ihn als Goldwäscher. Der Name der Serie ist eine Kombination aus dem Wort „Kokopelli“ und dem chemischen Symbol für Gold: Au.

Unter der Kokopelli-Variante steht „Responsible Gold“. Für die Fertigung dieser Goldbarren wird nämlich ausschließlich das Grüne Gold von Valcambi verwendet. Dieses kommt aus speziellen und zertifizierten Minen, die sich in der Wüste von Nevada befinden. Das bedeutet, dass kein Teil des Regenwaldes für den Abbau abgeholzt wird.  Alle Menschenrechte und Vorschriften, die dem Umweltschutz dienen, werden eingehalten und respektiert.

Nicht nur die Gewinnung des Materials, sondern auch die Produktion wird sehr genau und streng geprüft. Trotzdem sind die Auropelli Goldbarren nicht viel teurer als herkömmliche Goldbarren. Im Gegensatz zu Fairtrade-Produkten kommt nämlich nicht noch eine Prämie hinzu.

Produkte werden geladen

Das CO2-neutrales Gold von C. Hafner

Auch das deutsche Unternehmen C. Hafner setzt sich, nach Vorbild des Gründers Carl Hafner, für Nachhaltigkeit ein. Das Gold, das von dem Unternehmen verarbeitet wird, wird aus ihren eigenen Recyclingprozessen gewonnen. Es werden dementsprechend nur Sekundärmaterialien verwendet, also Altgold in Form von Münzen, Schmuck oder Zahngold, und Abfälle aus der Schmuck- und Uhrenproduktion.

C. Hafner benutzt also keine Materialien, bei denen Menschenrechte missachtet wurden und zum Beispiel Kinderarbeit betrieben wurde. Weder die Umwelt noch die Erdoberfläche werden beschädigt. Zudem werden auch keine illegalen Machenschaften wie Geldwäsche und Steuerhinterziehung gefördert.

Produkte werden geladen

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag die Siegel des „grünen Goldes“ etwas näherbringend konnten.

Lesen Sie auch gerne den interessanten Beitrag: Sternzeichen – die geheimnisvolle Enthüllung Ihrer Kräfte.

Kostenloser Einsteiger-Ratgeber

Ultimativer Einsteiger-Ratgeber zum Investieren in Edelmetalle - jetzt kostenfrei herunterladen

Ähnliche Artikel

Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.