Kostenlose Beratung
07930-2699
150.000
Kunden
30 Jahre
Erfahrung
Sicherer
Versand
Kettner Edelmetalle
MenĂĽ

EZB – Erneute Zinsanhebung um 0,25 Prozent

Wird geladen

Die unvermeidliche Konsequenz der Zinsanhebungen: EU-Wirtschaft und Ersparnisse auf der Kippe

Wie prognostiziert, wurde der Leitzins erneut um 0,25 Prozentpunkte angehoben – eine Entwicklung, die trotz ihrer Ăśbereinstimmung mit Expertenschätzungen eine dunkle Wolke ĂĽber die bereits angeschlagene Wirtschaft der Europäischen Union und insbesondere Deutschlands wirft. Dieser scheinbar geringfĂĽgige Schritt birgt die Aussicht auf tiefgreifende Verwerfungen, die weit ĂĽber das Finanzsektor hinausgehen und auch die Ersparnisse der BĂĽrgerinnen und BĂĽrger bedrohen könnten.

Die Wirtschaft der EU taumelt

Der Bankensektor zittert und es droht eine weitere Zinserhöhung. Hinzu kommt eine anhaltende Inflation von 6-7 Prozent – ein hartnäckiges Problem, das die Europäische Zentralbank (EZB) mit der jĂĽngsten Zinsanhebung eingestehen musste. Diese jĂĽngste Anhebung markiert bereits die achte in Folge, und die Leitzinsen liegen nun bei stolzen 4 Prozent – dem höchsten Stand seit der Finanzkrise 2008.

Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind schwer zu übersehen. Die EU-Wirtschaft leidet unter den hohen Zinsen, und der Ausblick sowohl für die EU als Ganze als auch für Deutschland sieht düster aus. Die steigenden Insolvenzzahlen und Entlassungen bei deutschen Unternehmen verdeutlichen die gravierende Lage. Zugleich bedeuten fallende Immobilienpreise und eine allgemeine Verlangsamung des Immobilienmarktes ein hohes Risiko für private Eigentümer. Diese Entwicklungen beschleunigen den Wohlstandsverlust der Bevölkerung.

Trotz der prekären wirtschaftlichen Lage scheinen weitere Zinserhöhungen unvermeidlich. Der Präsident der Niederländischen Zentralbank hat kürzlich erklärt, dass die Zinsen erhöht werden würden, bis die Inflation auf das Ziel von 2 Prozent gesenkt ist. Nach der Prognose der EZB wird dieses Ziel jedoch erst 2025 erreicht. Das bedeutet, dass sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Wirtschaft noch viele Herausforderungen zu bewältigen haben.

Inmitten dieser wirtschaftlichen Turbulenzen tauchen bereits die ersten “Zombie-Unternehmen” auf. Es stellt sich die Frage, wie lange das Kartenhaus noch stehen kann und wann es endgĂĽltig zusammenfällt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die EinfĂĽhrung der Zentralbank-Digitalwährungen (CBDCs) immer mehr als die letzte RettungsmaĂźnahme dar, um die Wirtschaft wieder auf Kurs zu bringen. In dieser unsicheren Lage ist der Schutz vor Krisen unerlässlich.

Berechnen Sie Ihren Kaufkraftverlust durch die Inflation

Die Inflationsrate lag zuletzt laut Statistischem Bundesamt bei 8.7%

Wir befinden uns inmitten einer herausfordernden Phase mit immer höheren Zinsen, einer angeschlagenen Wirtschaft und einem zitternden Bankensektor. Es sind schwierige Zeiten mit unabsehbaren Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Ersparnisse der Bürger. Auch wenn es eine schmerzhafte Wahrheit ist, die Aussicht auf weitere Zinserhöhungen bleibt bestehen, und die Inflation scheint bis mindestens 2025 nicht nachzulassen. Der Schutz vor diesen wirtschaftlichen Turbulenzen wird für Bürger und Unternehmen in der EU immer wichtiger. Es ist höchste Zeit, sich auf den Sturm vorzubereiten und Maßnahmen zu treffen, um sich vor den kommenden Krisen zu schützen.

Bereiten Sie sich daher auf noch stürmischere Zeiten vor und treffen Sie Maßnahmen, um Ihre finanzielle Sicherheit zu gewährleisten.

Produkte werden geladen

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden

Verpassen Sie keine wichtigen Updates und bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Von aktuellen Informationen zu unseren Live-Events und Webinaren, über Neuigkeiten aus der Welt der Edelmetalle bis hin zu globalen Nachrichten - wir liefern Ihnen diese kostenlos und bequem in Ihr E-Mail-Postfach. Melden Sie sich noch heute für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer informiert. Wir gewährleisten regelmäßige und zuverlässige Berichterstattung über Themen, die für Sie relevant sein könnten. Füllen Sie einfach das Anmeldeformular aus und werden Sie Teil unserer Community!
Dominik Kettner
Kettner Gold Night am 27. September
Entdecken Sie die spannendsten Edelmetall-Chancen des Monats. Möchten Sie dabei sein?
27.09.2023 – 19:00 Uhr

Ă„hnliche Artikel

News
15.06.2023
4 Min.

Die Zinswende der Federal Reserve

Dieser Zinsentscheid markiert einen radikalen Wandel in der Geldpolitik der Federal Reserve đź’µ Lesen Sie in diesem Beitrag mehr!
Magazin
12.04.2022
6 Min.

Altersvorsorge: Diese 6 Fehler werden teuer

n unserem Ebook zur Altersvorsorge mit Edelmetallen erklären wir Schritt für Schritt, wie Sie für das Alter vorsorgen. Einige wichtige Fehler haben wir in diesem Artikel zusammengestellt. Am Ende fin…
Magazin
18.09.2023
8 Min.

Gold vs. Aktien

Gold vs. Aktien: Gerade in diesen turbulenten Zeiten fragen sich Anleger, wo ihr Geld besser aufgehoben wäre. Lesen Sie hier mehr!
Magazin
18.01.2022
15 Min.

Erbe anlegen: Diese 9 Fehler werden teuer

Derzeit ist kein günstiger Zeitpunkt, um in Immobilien zu investieren. Die Preise sind überhöht und dürften in den kommenden fünf bis zehn Jahren deutlich fallen
Magazin
06.04.2022
8 Min.

5 GrĂĽnde warum die FINANZKRISE sicher kommt!

Aktuell stellen sich immer mehr Menschen die Fragen, ob wir vor einem Finanz-Crash stehen. Dabei geht es längst nicht mehr darum, mit negativer Grundstimmung den Teufel an die Wand zu malen. Auch Fin…
Magazin
27.03.2023
16 Min.

Geld in Gold anlegen

Eine gute Geldanlage sollte sicher und krisensicher sein, aber auch eine angemessene Rendite bieten. Wir haben für Sie die 10 besten Wertanlagen zusammengestellt, die Sie in Erwägung ziehen können.
Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.