Silbermünzen kaufen

Silbermünzen gehören als "kleine Schwester des Goldes" bei den meisten Edelmetall-Investoren und -Sammlern ins Portfolio. Wir empfehlen eine Aufteilung Ihres Portfolios von 80:20 (Silber:Gold). Immer mehr Silberinvestoren finden sich wieder bei uns, um die neuesten Ausgaben der Anlage- und Sammlermünzen zu kaufen.

Anlagemünzen: 1 oz - 2oz - 5oz - 10oz - 1kg

NEU: Lunar Serie 2 Hahn 2017 Silber

Silbermünzen
4.68 von 5 aus 42767

Filter

Filter

438 Produkte verfügbar

Silbermünzen und ihrer Herkunftsländer

Wir haben die bedeutensten Silbermünzen für Sie nach Ländern aufgelistet. Dazu erhalten Sie stets die Angabe, um welchen Münztyp es sich handelt:
(A) Anlagemünze
(S) Sammlermünze


Andorra

Australien

China
England
Kanda
Schottland
USA

Silbermünzen kaufen leicht gemacht

Neben Gold ist Silber ein populäres und beliebtes Edelmetall zur Wertanlage, da der Silberpreis von aktuellen Vorgängen und Spekulationen meist nicht beeinflusst wird und damit, trotz kurzfristiger volatiler Phasen, auf Dauer sehr stabil ist. Da es im Gegensatz zu Gold auch tatsächlich ein Verbrauchs- und Industriemetall ist, sind die langfristigen Perspektiven für den Silberpreis ausschließlich positiv zu bewerten.

Silber Münzen Varianten

Stückelungen und Münzgrößen

Silbermünzen werden Hauptsächlich in den Stückelungen 1oz oder 1kg angeboten. Die Kombination ermöglicht eine beliebige Strukturierung des Portfolios und eine angemessene Veräußerungschance. Unzenmünzen sind standardisiert und weit bekannt. Die Kilomünzen bieten hohe Handelsvolumina mit geringem Preisaufschlag auf den Silberkurs.

Die Feinheit gängiger Silbermünzen liegt bei 999,9 Tausendstel bzw. einer Feinheit von 99,99%. Legierungen sorgen für einen geringeren, prozentualen Silberanteil an der Münze und für eine höhere Stabilität.

Beispiele verschiedener Feinheiten von Silbermünzen:

  • 999,9/1000: Maple Leaf
  • 999/1000: American Eagle, Wiener Philharmoniker, Lunar Serie, Koala, Kookaburra, Libertad, Panda
  • 958/1000: "alte" Britannia bis zum Jahre 2012
  • 900/1000: Reichsmark, Kaiserreich Silber

 

Silbermünzen als Wertanlage

Silbermünzen sind hauptsächlich Ziel von Silberanlegern, welche größere Mengen an Silber in kleinen Stückelungen kaufen möchten. Dabei gelten Silberanlagemünzen (Bullionmünzen) als Anlageziel für alle Investoren, die Silber sehr nahe am aktuellen Silberpreis kaufen möchten.

Die bekanntesten Anlagemünzen der Welt sind die amerikanische Silber American Eagle, die kanadische Silber Maple Leaf und die österreichische Silber Wiener Philharmoniker, welche in unterschiedlichen Stückelungen zu erhalten sind. Die Motive dieser Münzen sind in der Regel jedes Jahr identisch. Dies erhöht deren Wiedererkennungswert und minimiert die Produktionskosten. Die Produktionskosten werden zusätzlich durch

Als Alternative sind Silbersammlermünzen meist an jährlich wechselnden Motiven erkennbar. Die bekanntesten Sammlerprodukte sind die Silber Lunar Serie II und die Känguru Silbermünze. Käufer von Sammlermünzen profitieren zusätzlich zu der reinen Änderung des Silberwerts von einer Steigerung des Sammlerwerts, welcher durch die Limitierung der Prägemengen entsteht.

Als reine Wertanlage eigenen sich Anlagemünzen und Sammlermünzen gleichermaßen, da der Aufpreis bei Sammlermünzen konstant bestehen bleibt.

Wertentwicklung Silbermünzen

Silbermünzen reinigen

Als Edelmetallhändler erhalten wir stets Kundenanfragen zur Pflege und zum richtigen Umgang mit Silbermünzen. Die häufigsten Probleme sind:

  • Verunreinigungen und
  • Oxidation.

Natürlich empfehlen wir grundsätzlich von Beginn an Münzen sorgfältig zu behandeln. Silbermünzen sollten stets in Münzkapseln und idealerweise in Münztubes und Münzboxen gelagert werden. Auf diese Weise werden die häufigsten Gründe für Oberflächenbeschädigungen - Kratzer, Schläge und Luftfeuchtigkeit - verhindert.

Warnung 1: Goldmünzen müssen nicht gereinigt werden. Die folgenden Tipps zur Reinigung gelten ausschließlich für Silbermünzen.

Warnung 2: Reinigen Sie keine Münzen mit Patina! Vor allem antike Münzen – speziell aus Kupfer – weißen häufig eine natürliche Patina auf. Sie erkennen Sie an den Farben im Bereich von grün über braun bis schwarz. Diese Patina ist Bestandteil antiker Münzen und fest mit der Oberfläche verbunden. Eine Entfernung dieser Schicht wird sehr häufig die Münze und dessen Wert komplett zerstören.

Die Patina auf einer alten Münze ist ihr individuelles Erkennungszeichen und in der Regel nicht Wertmindernd – eine Entfernung jedoch kann den Wert der komplett zerstören.

Grundsätzliche Reinigungs-Tipps

Diese kurzen Tipps sollten Sie bei jeder Münzreinigung beachten:

  • Berühren Sie die Münze stets am Münzrand
  • Versuchen Sie die kleinstmögliche Maßnahme zur Reinigung, um die Münze nicht unnötig zu belasten und die Oberfläche zu erhalten.
  • Wenn möglich, testen Sie komplizierte Anwendung an ähnlichen Münzen, welche weniger wert sind.
  • Wenn Sie Silbermünzen behandeln, vermeiden Sie andere Metalle gleichzeitig zu reinigen, um chemische Reaktionen der Metalle zu verhindern.

Grundreinigung im Seifenbad

Bei Fettflecken, wie Fingerabdrücke, oder minimalen Verschmutzungen, legen Sie die Silbermünze für einige Minuten in ein Seifenbad. Dafür verwenden Sie eine kleine Schale (nicht aus Metall), füllen es mit Wasser und Seife. Wenn die Münze einige Zeit in diesem Bad liegt, werden kleinere Verunreinigungen ohne weitere Behandlung verschwinden. Wenden Sie die Münze regelmäßig. Für maximale Reinigungsqualität verwenden Sie einen Vibrationsreiniger für Münzen.

Eventuell können Sie dann mit einem hochwertigen Reinigungstuch leicht die Münze abwischen. Achten Sie darauf, dass wertvolle Münzen stets mit größter Sorgfalt behandelt werden sollten. Je höher der Wert, desto kleiner der Druck auf die Münze.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob diese Methode funktioniert, können wir Sie beruhigen. Ein Seifenbad schadet keiner Münze und erleichtert auch spätere, intensivere Reinigungsvorgänge.

Natronpulver

Natriumbikarbonat (bekannt als Natron) ist günstig erhältlich in Drogerien oder im Supermarkt und ist ein Wundermittel für Ihre Münzreinigung. Normalerweise wird das sogenannte „Basenpulver“ verwendet, um den Körper zu entsäuern.

Die positiven Eigenschaften von Natron machen wir uns zu Nutze:

  • Es ist basisch und greift Silbermünzen weniger an, als Säuren
  • Es sprudelt in Wasser leicht und bearbeitet Schmutz daher effektiver als Seife

Vorgehensweise:

  1. Legen Sie die Silbermünze zuerst in ein Wasserbad.
  2. Die nasse Münze kann nun direkt in das Natronpulver gelegt werden. Sie werden sehen, wie das Natron am Schmutz auf der feuchten Oberfläche arbeitet.
  3. Danach können Sie die Münze wieder ins Wasserbad legen und wie vorher beschrieben mit einem Tuch vorsichtig abwischen.

Zitronenbad im Zitronensaft

Die letzte Stufe der Reinigungsintensität, die wir für zu Hause empfehlen können, ist die Ergänzung eines Zitronenbads. Vor dem eintauchen in das Natronpulver ergänzen Sie ein Bad der Münze in handelsüblichen Zitronensaft.

Die zusätzliche Säure – gefolgt von der sprudelnden Wirkung von Natron – wird hartnäckigere Flecken noch deutlicher auflösen.