Der Gold-Silber-Ratio Chart zeigt das Verhältnis der Preise Gold und Silber zueinander an

Das Verhältnis von Gold- und Silberpreisen war in der Vergangenheit ein wichtiger Indikator für Analysten, um die zukünftige Preisentwicklung der Edelmetalle einzuschätzen. Grundsätzlich gilt für den Moment: Wenn die Gold-Silber-Ratio steigt, dann steigt auch der Wert von Gold im Verhältnis zum Silber.

Immer wieder verändert sich das Verhältnis von Goldpreis und Silberpreis. Die beiden Edelmetalle gelten als wichtigste Edelmetalle der Welt, wobei Gold eher aus Anlagezwecken und als Schmuck und Silber zusätzlich auch als industrieller Rohstoff verwendet wird. Ursprünglich war das Verhältnis der Edelmetalle sehr konstant. Vor allem die Einführung des Goldstandards und die hohe Nachfrage der schnell wachsenden, indischen Bevölkerung führten zu dessen steigender Knappheit und damit zu steigenden Preisen. Dementsprechend war die Gold-Silber-Ratio in den letzten Jahren auch stark ansteigend. Heute erwarten viele Analysten daher steigende Silberpreise im Verhältnis zum Gold, als Gegenreaktion. Vor allem für Investoren in Goldmünzen und Goldbarren ist es wichtig, dass das Verhältnis eher für den Goldpreis steht. Für Investoren in Silbermünzen und Silberbarren ist es genau anders herum.

Legende

  • 1 S = eine Stunde
  • 1 T = ein Tag
  • 1 W = eine Woche
  • 1 M = ein Monat
  • 1 J = ein Jahr
  • Alle = zeigt alle Daten

Historisches Verhältnis von Gold und Silber seit 2000 Jahren

Schon vor 2000 Jahren wurde in Ägypten Gold und Silber als Zahlungsmittel verwendet. Das Verhältnis lag damals bei einem Tauschverhältnis von 15:1. Man erhielt also 15 Unzen Silber für eine Unze Gold. Goldtaler und Silbertaler waren normiert auf diesen Wert und waren sehr Stabil. Von dieser Quelle aus wurde Gold und Silber auch in anderen Regionen der Welt schnell adaptiert. Bis heute ist Gold die geheime Leitwährung der Welt. Das Historische Verhältnis von Gold und Silber hat sich bei heute auf Sicht von 2000 Jahren relativ gering verändert.

Wertsteigerung des Goldpreises seit ca. 1850

Die Zeit des Goldes begann durch die Einführung des Goldstandards in den Jahren 1850 bis 1875, bei welchem die ausgegebenen Währungen zu einem bestimmten Tauschverhältnis mit Gold hinterlegt werden mussten, um deren Sicherheit zu gewährleisten. Viele Länder schlossen sich dieser Bewegung an, um Preisstandards in ganz Europa und schließlich auf der Welt setzen. Durch ein festes Tauschverhältnis zum Gold, konnte jede Währung zueinander kalkuliert werden. In dieser Zeit stieg die Begeisterung für Gold so stark an, dass der Preis im Verhältnis zum Silber deutlich stieg.

Zusätzlich zu den Gold- und Silbercharts finden Sie hier weitere Informationen