Deutsches Kaiserreich Gold: Reichsgoldmünzen

In den Jahren 1871 bis 1915 wurden die Reichsgoldmünzen in den Werten 5, 10 und 20 Reichsmark produziert. Im Gegensatz zu vielen anderen Goldmünzen waren die kaiserreich Goldmünzen tatsächlich Zahlungsmittel. Jetzt stehen sie vor allem bei Sammlern hoch in Kurs.

Deutsches Kaiserreich
4.65 von 5 aus 253
Filter

2 Produkte verfügbar

Da wir bei der Auswahl an Edelmetallen eher auf aktuelle Jahrgänge und auf gängige Serien aus dem aktuellen Jahrhundert schauen, ist unser Sortiment an Deutschen Reichsgoldmünzen eher klein. Dennoch möchten wir Ihnen hin uns wieder ein paar Highlights anbieten können, die Sie interessieren können. Hier werden Sie einige Schmuckstücke finden.

Frühere Verwendung als Zahlungsmittel

Früher wurden die Goldmünzen vergleichbar mit den heutigen Geldscheinen verwendet. Sie waren deutlich mehr Wert als Silbermünzen und waren daher sehr nützlich, wenn auch schwer. Sie wurden als Legierung mit 10% Kupfer hergestellt, um sie im täglichen Umgang als Zahlungsmittel stabil zu gestalten. Schließlich folgt daraus eine Goldfeinheit von 900/1000.

Da einige - vor allem frühere Münzen - sehr rar sind, gelten sie als Sammlermünzen. Der Wert der Münzen mit größeren Auflagen geht näher an den echten Goldpreis heran. In Zukunft wird der anteil am Sammlerwert immer weiter steigen. Genaue Auflagen der Münzen sind nicht bekannt.

Reichsgoldmünzen kaufen

Eigentlich gehört die Münze in jede Sammlung: Wenn Sie die Reichsgoldmünzen kaufen, sind Sie mit einer ganz besonderen Goldmünze ausgestattet. Das Stück aus dem Deutschen Kaiserreich ist ein echter Klassiker und eine optische Augenweide. Bei uns können Sie die 20 Reichsmark-Münze kaufen.