Glossar

E-Gold

E-Gold ist eine elektronische Währung, die immerzu durch Goldbarren in bestimmten Lagerstätten gedeckt ist. Hervorgebracht wurde sie von e-gold Ltd., einer Nevis-Gesellschaft.

E-Gold ist das am weitesten verbreitete und bekannteste E-Metall, es gibt allerdings auch noch E-Silber, E-Palladium und E-Platin, was auch alles durch den 100%igen Anteil des jeweiligen Edelmetalls gedeckt ist.

Was tun mit E-Gold?

E-Gold bietet die Möglichkeit, in Gold zu zahlen. Es gehört zu einem kontenbasierenden Zahlungssystem und es ermöglicht den Nutzern, eine bestimmte Menge E-Gold auf ein anderes Konto zu überweisen. Dies alles erfolgt allerdings rein elektronisch, das echte Gold bleibt weiterhin in der Lagerstätte, der Eigentumsanspruch ändert sich jedoch.

Vorteile von E-Gold

E-Gold bietet einige Vorteile: Zum einen ist es eine weltweit akzeptierte Währung. Außerdem behält der Kunde immer einen Überblick: Die Menge des in Umlauf gebrachten E-Golds kann im Internet immer in Echtzeit mit dem aktuellen Goldbestand in den Lagerstätten verglichen werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die extreme Vertrauenswürdigkeit des E-Golds, da es von jeglichen negativen äußeren, politischen oder rechtlichen Einflüssen unabhängig ist.