Glossar

Numismatik

Als Numismatik wird allgemein das Sammeln von Münzen bezeichnet. Jedoch nicht nur das, eigentlich bedeutet Numismatik Münzkunde, also das wissenschaftliche Auseinandersetzen mit der Geschichte von Geld und mit Geld selbst. Dabei werden vorwiegend Münzen, jedoch manchmal auch Papiergeld unter die Lupe genommen.

Die Münzen

Die Münzen sind der Gegenstand, der am häufigsten untersucht wird. Gerade wenn man historisch forschen möchte, liefern Münzen der damaligen Zeit wichtige Informationen zum Leben, Politik und Wirtschaft.

Münzsammlungen

Mittlerweile gibt es einige Münzsammlungen in Weltstädten wie New York, Paris oder London. Jedoch auch in Wien findet man das Münzkabinett des Kunsthistorischen Museums oder in der Schweiz viele kleine Münzkabinette. Außerdem gibt es einige Privatpersonen, die bereits beträchtlich große Sammlungen besitzen.

Geschichte

Es ist von Sueton überliefert, dass bereits vor mehr als 2000 Jahren Kaiser Augustus ältere Münzen sammelte. Die ersten wissenschaftlichen Untersuchungen wurden jedoch wohl im 14., bzw. 15. Jahrhundert gemacht, als sich z.B. der Dichter Petrarca mit ihnen beschäftigte.