Royal Mint: The British Royal Mint

The British Royal Mint ist die Münzprägeanstalt Großbritanniens und u.a. Hersteller der bekannten Britannia. Das LBMA-zertifizierte Münzhaus steht für traditionell hervorragende Qualität.

Logo

Filter

Aktivierte Filter
  • Hersteller: Royal Mint: The British Royal Mint
Standard wiederherstellen
Filter

44 Produkte verfügbar
Royal Mint Wappen

Die heutige Royal Mint, die königliche Münzprägeanstalt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, wurde bereits im Jahre 886 in London ins Leben gerufen, unter Alfred dem Großen. Als London Mint war sie damals jedoch nur eine unter etlichen in England. 1279 wurde sie in den Tower of London verlegt - vielleicht etwas gewagt angesichts der sinisteren Bewohner des königlichen Kerkers. Dennoch kam sie dort für mehr als ein halbes Jahrtausend ihren Aufgaben nach und erhielt bereits im 16. Jahrhundert dir alleinige Genehmigung zur Münzprägung im Königreich. Auch während des Zweiten Weltkriegs produzierte die Royal Mint munter weiter - stiff upper lip -, wenngleich mit einigen rüden Unterbrechungen durch die ungezogene Luftwaffe.

Der schwere Weg der Royal Mint

Eine größere Herausforderung stellte eigentlich nur die Einführung des ungeliebten Dezimalsystems in 1971 dar: Immerhin galt es, alle britischen Münzen zu tauschen, ohne dabei die werte Kundschaft im Ausland zu vergessen: Die Royal Mint fertigt Münzen für viele Staaten in aller Welt. Erst vor einem Wimpernschlag, nämlich 1980, beendete die Mint daher zur Kapazitätserweiterung ihren Umzug in den Süden von Wales. Nur Sekunden später, in 2009, schloss die Royal Mint als eigenständiges Unternehmen mit ihrer 100%igen Mutter, Her Majesty's Treasury höchstpersönlich, einen Exklusivvertrag zur Produktion aller britischen Metall-Zahlungsmittel. Als Grundlage ihres zunehmenden und legendären Alters geht die Royal Mint dazu stets mit der Zeit und umarmt enthusiastisch den Fortschritt der Münzprägetechnik. Darf's ein blaues Logo auf den Gedenkmünzen zu Olympia 2012 in London sein? Oder in Münzen integrierte Hologramme? Oder mehr als 16 Millionen Prägungen je Tag? No problem.

Die Royal Mint Münzen

Neben ungezählten Umlaufmünzen fertigt die alte junge Anstalt hochwertige Medaillen mit Erinnerungs- oder Auszeichnungscharakter. Besonderer Bekanntheit und Wertschätzung erfreuen sich seit 1952 außergewöhnlich edle Gedenkmünzen zu allen Olympiaden seit diesem Jahr. Waren es anfänglich nur wenige, heute hochbegehrte Stücke, so sprinteten im Laufe der Dekaden erheblich mehr olympische Münzen auf den Markt, zu denen auch feine Anlagemünzen gehören. Der silberne und goldene Glanz dieser sportlichen Edelprodukte aus der Royal Mint erinnert an die vergangene Pracht des Empire ebenso wie an die hohe Leistungsfähigkeit des modernen UK. Very british!

Die bekanntesten Münzen der Royal Mint

Besonders bekannt sind die Münzen Sovereign Coin oder eine beliebte England Royal Mint Bullion Coin aus dem Jahr 2012 oder 2013. Silver Coins (Silber Münzen) sind stets in 0,999 fine gold auch im Set erhältlich. Die British Royal Mint präsentiert im Jahr 2013 besonders ihre Sovereign Coins, da nun 60 Jahre der Münzen in Gold und Silver gefeiert werden. Natürlich veröffentlicht das Traditionsunternehmen mit früherem Sitz im Tower auch Gold-Erinerungs-Münzen. Schon im Jahr 2012 waren die Remembrance Day Coins segr beliebt. Auch in 2013 sind sie wieder veröffentlicht. Sie lassen sich direkt auf der Royal Mint Website bestellen. Auf unserer Websie sind die Royal Mint Münzen aus London auch im Set erhältlich in der Kategorie Investorenpaket "Rund um die Welt". In diesem Set wird jedoch nur ein Gold Coin aus 2013 präsentiert. Neben der Royal Mint in gold sind auch 9 weitere Exemplare im Paket enthalten.